Frau Andrea Zieger montags bis freitags von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr erreichbar:

Tel. 0621-72587    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

 

Die Einschulung bedeutet für die Kinder den Beginn eines neuen Lebensabschnitts. Die Kinder werden auch alleine zur Schule gehen und somit auch den Gefahren des Straßenverkehrs stärker ausgesetzt sein. Um beim Finden des sichersten Schulwegs - es ist nicht immer der kürzeste - behilflich zu sein, wurden Schulwegpläne erarbeitet und im pdf-Format hier zum Download bereitgestellt.

Jeweils zu Beginn des neuen Schuljahres beteiligt sich der Fachbereich Sicherheit und Ordnung an der landesweiten Aktion „Sicherer Schulweg". Sie konzentriert sich nicht nur auf den unmittelbaren Bereich um die Schulen, sondern auch auf die von den Schulkindern häufig genutzten Schulwege. Gezielte Überwachung der Geschwindigkeiten und des Parkverhaltens soll dazu beitragen, Verkehrsunfälle mit Schulkindern zu verhindern. Falsch parkende Fahrzeuge, die den äußerst geringen Blickwinkel der kleinsten Verkehrsteilnehmer noch weiter einschränken oder die Sicht des Fahrzeugführers auf die Schüler behindern, werden ebenso beanstandet wie rücksichtslose bzw. zu schnell fahrende Fahrzeuge.

Im kommenden September beginnt für die Erstklässler der Start in einen neuen Lebensabschnitt. Neben der Vorfreude auf das Neue wirft der Schulweg gerade zu Beginn der Schulzeit viele Fragen auf. Eltern wissen, dass der Schulweg sorgfältig geplant und eingeübt werden will, denn der kürzeste Weg ist nicht immer der Sicherste.

Die Verkehrskommission der Stadt Mannheim unterstützt bei den Überlegungen und schlägt für jede Schule Schulwegepläne vor, die als Empfehlung zu verstehen sind, auf welchen Wegen die Kinder sicher zur Schule kommen. So auch für die neu geordneten Schulbezirke Albrecht-Dürer-, Käfertal- und Friedrich-Ebert-Schule.

Dennoch könnten Fragen offen bleiben:

  • Schafft mein Kind diesen Weg zu Fuß?
  • Kommt es rechtzeitig und wohlbehalten in die Schule und wieder nach Hause?
  • Kann mein Kind den Schulweg alleine laufen, wenn ich selbst keine Zeit habe, es zu begleiten?

Bertha-Hirsch-Schule


Elisabeth-Altmann-Gottheiner Str. 26

68309 Mannheim

Tel. 0621-72587 Fax 0621-72540

E-Mail Sekretariat: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Schulleitung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unser Sekretariat ist  von Monatg bis Freitag jeweils von 7.30 Uhr -12.30 Uhr für Sie geöffnet.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

© Bertha-Hirsch-Schule Mannheim

Betreuungsangebote an der Bertha-Hirsch-Schule für Schüler von Klasse 2-4

Die Kinder können das Betreuungsangebot der Stadt Mannheim an der Bertha-Hirsch-Schule wahrnehmen. Das freiwillige, aber gebührenpflichtige Angebot besteht vor dem Unterricht, ab 7.30h und nach dem Unterricht bis 14.00h. Der erweiterte Hort ist von7.30h bis 17.00h im Schulgebäude für die Schüler geöffnet.

„Die Betreuungsgruppen sind alters- und geschlechtsgemischt. Dadurch bieten sie Raum für klassenübergreifende Begegnung. Spiel-, Kreativ- und Bewegungsangebote werden auf die Gruppe und die individuellen Bedürfnisse der Kinder abgestimmt. Die Kinder erhalten ein pädagogisch qualifiziertes, bedarfsgerechtes und flexibles Angebot.“ (aus: www.mannheim.de/bildung-staerken/betreuungsangebote-schulkinder)

Es besteht bei uns eine enge Kooperation zwischen Schule und Betreuungsangebot mit regelmäßigem Austausch.

Leitung: Frau Silvia Schneider Tel.0162-293-8815

Fünf Mitarbeiter und zwei Praktikantinnen

Die Betreuungsangebote für Schulkinder

  • „erleichtern den Schuleinstieg,
    fördern und begleiten die Kinder im Schulalltag,
  • unterstützen soziales Lernen und stärken individuelle Fähigkeiten und das Selbstbewusstsein,
  • geben Raum für altersgemäßes Entdecken, Erfahren und Begreifen,
  • werden von erfahrenen, qualifizierten und engagierten Mitarbeiter/innen durchgeführt, die sich für die Entwicklung von Schule hin zu einem Lebensraum für Kinder einsetzen,
  • begleiten und unterstützen die Kinder bei der Erledigung ihrer täglichen Hausaufgaben in Kooperation mit Schule und Elternhaus,
  • beinhalten die Kooperation mit der Schule und anderen Institutionen im Stadtteil für die Interessen und Belange von Kindern,
  • wirken bei der Gestaltung des Schulalltages mit.“ (s. Homepage)

 

Ab dem Schuljahr 2017/18 starten wir mit allen Erstklässlern in den Ganztagsbetrieb.

Anfahrtsbeschreibung

B 38 aus Richtung Weinheim:

  • Ausfahrt „Im Rott“ nehmen· Rechts auf L597 biegen
  • Sofort nächste Ausfahrt nehmen
  • Weiter auf Waldstraße
  • Rechts halten und dann Koblenzer Straße
  • In Koblenzer Straße rechts abbiegen
  • In den Ida Dehmel-Ring links abbiegen
  • In Elisabeth-Altmann-Gottheiner Straße
    rechts abbiegen.
  • Auf der linken Seite liegt die Schule.

 

 

B 38a aus Richtung City Airport :

  • An Ampel geradeaus Richtung „Am Aubuckel“ Käfertal
  • Bei nächster Ampel leicht links halten
  • In Rüdesheimer Straße rechts abbiegen
  • 4. Straße rechts in Dürkheimer Straße
    abbiegen
  • 900m weiter in die Kreuznacher Straße
  • nach etwa 300m rechts in die
    Elisabeth-Altmann-Gottheiner Straße abbiegen bis zur Schule


 

Verkehrsanbindung

 

Straßenbahn RNV 7            Haltestelle Vogelstang West

http://www.rnv-online.de/fileadmin/user_upload/downloads/Aushangfahrpläne/7_2_9654.pdf



Straßenbahn RNV 4            Haltestelle Im Rott
http://www.rnv-online.de/fileadmin/user_upload/downloads/Aushangfahrpläne/4_2_11621.pdf

 

Buslinie 53                            Haltestelle Therese-Blase-Straße oder

Haltestelle Ida-Dehmel-Ring

http://www.rnv-online.de/fileadmin/user_upload/downloads/Aushangfahrpläne/53_2_8786.pdf

 

Unser neuer Läuteplan

 

Bei Fachlehrern kann auch ein Wechsel nach 45 Minuten erfolgen.