Am 27. und 28. Mai schickten wir unsere besten Leser der Klasse 2, 3 und 4 zum Vorlesewettbewerb in die Zweigstelle Vogelstang.

 


Natürlich waren alle Vorlesekinder sehr aufgeregt und nervös. Aber beim Vorlesen überzeugten sie die Jury und so kehrten wir mit einem 2. Platz bei den 2. Klassen zurück. Die diesjährige Krönung war allerdings, dass wir in Klasse 2, 3 und 4 den ersten Platz belegten. Das gab es wirklich noch nie!!! Wir sind alle sehr stolz auf euch und drücken euch ganz fest die Daumen, wenn ihr demnächst beim Stadtentscheid antretet.

Am 6.6.19 hatten wir einen Auftritt mit der POP Akademie in der Vogelstangschule. Auch fünf andere Schulen traten auf  auch als Band. Wir sangen unser Lied „Mutig sein“. Man sah dass wir richtig viel Spaß hatten. Zum Schluss machten wir mit der Urkunde ein Abschluss Foto.

 

Ein großes Dankeschön an den Lions Club.

Danke, dass Sie es uns ermöglicht haben.

Liebe Grüße geschrieben von Leni.   

Zu Schuljahresbeginn kam eine Frau Namens Irene. Sie begann, mit den vierten Klassen ein Lied zu schreiben. Sie zeigte uns erstmals den Aufbau eines Liedes. Schließlich schrieben wir den Text. Wir teilten uns in Gruppen auf. Am Ende der Stunde einigten wir uns auf einen Text, der die erste Strophe bildete. Schließlich fingen wir an, die Akkorde für das Klavier zu würfeln. Es entstand eine schöne Melodie, die wir mit unseren selbst geschriebenen Texten begleiteten. Nach der sechsten Songwriting-Stunde kam eine Gitarre ins Spiel. Wir schufen eine wunderschöne Melodie.

Irgendwann kam Irene mit einem Playback. Wir studierten unser Lied ein, bis wir es konnten. Als nächstes standen uns zwei Konzerte bevor: auf dem Schulfest und in der Vogelstangschule. Wir haben unser erstes Konzert sehr gut gemeistert. An unserem 2. Konzert trafen wir uns vor dem Eingang der Vogelstangschule. Wir zogen uns grüne Bertha-Hirsch-Schul-T-Shirts an. Wir sahen uns Auftritte von zwei anderen Schulen an. Dann kam der große Moment: wir traten auf die Bühne, stellten uns auf und sangen und ich begleitete mit meiner E-Gitarre. Als wir fertig waren, bekamen wir super viel Applaus. Es war ein wunderschönes Gefühl,  dass wir es geschafft haben - Das unser Lied "Mutig sein" einen so tollen Auftritt  geschafft hat.

Danke an die Popakademie und den Lions-Club, dass Sie es uns ermöglicht haben, ein Lied zu schreiben.

Geschrieben von Fanta

 

Wir das sind Eileen und Lena waren die Moderatoren von der Einweihungsfeier des Schulhofes der Bertha -Hirsch - Grundschule. Auch die Bildungsbürgermeisterin Frau Dr. Freundlieb war anwesend und fand unsere professionelle Moderation sehr schön. Mit dem Schullied begrüßten die Schüler und Schülerinnen die Gäste. Danach kam Frau Dr. Freundlieb zum Pult und sprach ihre Worte an die Gäste. Mit „Swing it“ kamen die Erstklässler auf die Bühne und brachten die Gäste zum Swingen. Die Gäste waren beeindruckt von den musikalischen Talenten der Erstklässler. Frau Spiegel-Dumont  begrüßte alle mit einer begeisternden Rede. Unsere Flaggen wurden natürlich auch traditionell vorgestellt. Das Wasserballett hat die Gäste so beeindruckt, dass alle lachend geklatscht haben. Zum Schluss gab es im Schulhof von allen Schülern und Lehrern einen Flashmob zu dem Song „Giant“, die Flaggen wurden zu Piratenmusik gehisst und der Spielplatz wurde für diesen Tag freigegeben.

  Wir haben unsere Flaggen seit zwei Jahren wegen der Bauarbeiten nicht mehr hissen können. Endlich war es so weit, am Schulfest wurden die Flaggen mit unserem Hausmeister gehisst.

Wir haben die Flaggen Hand, Herz und Elefant.

Die Flagge Hand bedeutet: Wenn mich jemand ärgert, sage ich „STOPP“

Die Flagge Herz bedeutet: Das wenn mich jemand beleidigt, soll ich nicht mit Schimpfwörtern mich währen, sondern mit netten Wörtern.

Die Flagge Elefant bedeutet: Wenn mich jemand ärgert, soll ich eine dicke Haut haben wie der Elefant „ELO“.

Geschrieben von Luise

Unser  Schulhof ist gerade im Bau. Wir werden einen schönen Park in unseren Hof haben. Wir haben einen neuen Sandkasten  und gemütliche Holzbänke, die Aussehen wir Schiffe oder Inseln bekommen

Wir bekamen in unseren Schulhof ein Klettergerüst und ein gemütliches Himmelbett. Unser Schulhofseht fast wie eine Insel aus und unser Himmelbett wie ein Schiff.
Geschrieben von Maya

Die Projektgruppe beschäftigte sich intensiv mit Sprache und Kunst.

Und wo kann man das besonders eindrucksvoll? Natürlich in der Mannheimer Kunsthalle. Die Kunst-Therapeutin und Literaturwissenschaftlerin Frau Wulf erforschte mit den Schülerinnen und Schülern Kunstwerke und entführte Sie in die Welt der Fantasie.


Durch Sprache, genaues Hinschauen und dem selbständigen Erstellen von Skizzen, Zeichnungen und Kunstwerken wurde dies kreativ umgesetzt.

Am Mittwoch, den 3.7. fuhren die 20 Jungen und Mädchen der BHGS, die bei den schulinternen Bundesjugendspielen besonders gut abgeschnitten hatten, zur MTG ins Michael- Hoffmann- Stadion.

Insgesamt 30 Schulen aus Mannheim und Umgebung kamen zu diesem Großereignis und so mussten sich unsere Schülerinnen und Schüler mit jeweils 29 anderen Mannschaften in den Disziplinen Staffellauf, Weitsprung, Weitwurf und Sprint messen.

Unsere beiden Mannschaften starteten stark, die Mädels konnten in ihrer Gruppe den Staffellauf gewinnen und die Jungs einen deutlichen Rückstand noch aufholen.

Beim Weitsprung zeigten die Bertha- Hirsch -Jungs dann tolle Leistungen, indem sie ALLE über 3 m sprangen, selbst unsere vier 2.Klässler.

Es sollte sich herausstellen, dass Weitwurf nicht zu den Stärken der Bertha- Hirsch- Sportler gehörte und mit soliden Leistungen im Sprint erkämpften sich die Jungs den 25. Platz.

Die Mädchen erreichten in der Mannschaft den 18. Platz. Tolle Ergebnisse für eine so „kleine“ Schule wie unsere. 

Wir sind stolz auf unsere Sportler.

  

Besonders erwähnenswert ist, dass Laura aus der 4. Klasse beim freiwilligen 800m- Lauf einen furiosen 6. Platz aller Mädchen vom Jahrgang 2009 erlief.

Sie erhielt eine Einladung zum Probetraining bei der MTG.